19.04.07 14:57 | Alter der Meldung: 12 Monat(e)

Temposonics® Positionssensor mit interner Linearisierung


Positionssensor mit interner Linearisierung

Genauer messen geht nicht !
Weiterentwicklungen im Maschinenbau stellen immer höhere Anforderungen an die verbaute Sensorik und die Präzision der Messwertaufnahme. Mit serienmäßig maximal 0,01% F.S. Linearitätsabweichung zwischen gemessener und realer physikalischen Position stehen Temposonics® Positionssensoren von je her für Genauigkeit und sind damit Spitzenreiter im Bereich magnetostriktiver Sensorik. Der Garant für die exakte Positionsbestimmung ist die hohe Materialgüte des aus einer speziellen Eisen-Nickel Legierung bestehenden Wellenleiters.

Für Anlagen, die Spitzenwerte in Sachen Messgenauigkeit benötigen, hat MTS jetzt die Option der internen Linearisierung für die Temposonics® R-Serie weiterentwickelt. Die Linearisierung ist direkt in die Elektronik im Sensorkopf integriert und korrigiert auch kleinste Linearitätsfehler. Abhängig von der Messlänge können die Sensoren jetzt bis zu 10 mal genauer Positionen aufnehmen.

Zur Kalibrierung testet MTS das Signal jedes einzelnen Sensors auf einem Laserinterferometer in 1 µm Schritten und ermittelt so seine individuelle Linearitätskurve. Die Abweichungen zur Idealkurve werden für die jeweiligen Positionen in einer Korrekturtabelle in der Sensorelektronik hinterlegt. Bei der späteren Messung im Feld sucht die Elektronik in der Tabelle den entsprechenden Korrekturwert des Messsignals heraus. Da die vom Sensor ausgegebenen Messwerte über eine lange Zeit sehr stabil sind, kann immer wieder auf die einmal festgelegte Korrekturtabelle zurückgegriffen werden.

Auf Messlängen bis 500 mm verbessert die interne Linearisierung die Messgenauigkeit um Faktor 3, so dass maximal ein Linearitätsfehler von 0,015 mm entsteht. Sensoren mit einer Länge zwischen 500 und 5.000 mm messen im Vergleich zur Standardausführung fünfmal genauer, so dass auch hier Abweichungen von höchstens 0,02 mm von der tatsächlichen Position auftreten. Bei Messstrecken größer 5.000 mm nimmt die Linearität sogar um Faktor 10 zu.

Eine Linearität in dieser Größenordnung - frei von jeglichem Rauschen - erfüllt höchste Anforderungen. Ideal für Maschinen, bei denen es auf das absolute, hochexakte Anfahren einzelner Position ankommt, wie bei Werkzeugmaschinen, in Walzwerken und Metallpressen oder in der Papierbearbeitung.

 News als PDF

Ein hochauflösendes Bild (300dpi) senden wir Ihnen gerne zu.