05.09.07 14:37 | Alter der Meldung: 10 Monat(e)

Temposonics® RD4 - Kompakter Stabsensor mit abgesetzter Elektronik

Begrenzte Einbauräume sind oft eine Herausforderung bei der Montage von linearer Sensorik zur Wegaufnahme. In diesen Anwendungsfällen bietet der magnetostriktive Positionssensor Temposonics® RD4 - die neueste Weiterentwicklung im Produktprogramm von MTS - durch seine spezielle Bauform entscheidende Vorteile.


Positionssensor RD4

Er besteht aus einem druckfesten Sensorrohr, das über ein flexibles Kabel aus ölfestem Pur mit dem abgesetzten Elektronikkopf verbunden ist. Ein passiver Positionsgeber, ein Dauermagnet, fährt mechanisch völlig entkoppelt über das  Sensorrohr und markiert durch dessen Wand hindurch den Weg.

Speziell für den Hydraulikbereich entwickelt, kann das Sensorrohr mit der Messstrecke in den Zylinder eintauchen, während das separate Elektronikgehäuse extern auf der Zylinderaußenfläche montiert wird. So lässt sich der RD4 problemlos und ohne Änderung von mechanischen Maßen integrieren. Ideal für die Installation in Zylindern mit beengten Einbaumöglichkeiten, wie z.B. Augen- und Gabelzylindern, und überall dort, wo die Installation räumlich begrenzt ist.

Der kompakte Stabsensor RD4 besitzt alle Vorteile der leistungsstarken Temposonics® R-Serie. Mit einer Linearität < ± 0,02% F.S., einer Wiederholbarkeit < ± 0,001% F.S. und einer Auflösung von mindestens 10 µm kann er Positions- und Geschwindigkeitssignale präzise aufnehmen. Ein breites Messlängenspektrum zwischen 25 und 5000 mm sowie die analoge, SSI, CANbus, DeviceNet, Profibus und EtherCAT Schnittstelle ermöglichen eine hohe Anwendungsvielfalt. Zur einfachen Diagnose sind LEDs in den Sensorkopf eingebaut.

Durch seine platzsparende Gehäuseform fügt sich der RD4 leicht in vorhandene Maschinenkonstruktionen ein. Er lässt sich in Zylinder mit fixer Länge integrieren, ohne dass sich Kinematik und Anlenkpunkte ändern. Die Nachrüstung wird so zum Kinderspiel. Bei Anlagen die sowohl mit als auch ohne Wegmesssystem hergestellt werden, entfallen konstruktive Unterschiede.

 News als PDF

Ein hochauflösendes Bild (300dpi) senden wir Ihnen gerne zu.