04.06.14 09:54 | Alter der Meldung: 4 Monat(e)

MTS Sensors ermöglicht synchrone Wegmessung in Echtzeit

Für dynamische Regelungen mit kurzen Zykluszeiten hat MTS Sensors für seine bewährte Temposonics® R-Serie eine Ethernet Powerlink-Schnittstelle hinzugefügt.


Für die magnetostriktiven linearen Positionssensoren steht damit eine weitere Option für die Wegmessung in Echtzeit zur Verfügung,  gibt MTS Systems Corporation (NASDAQ: MTSC), einer der führenden Hersteller von Testsystemen und Positionssensoren, bekannt.

Die Sensoren der Temposonics® R-Serie mit Powerlink-Schnittstelle lassen sich einfach in Netzwerke der offenen Protokollvariante Powerlink V2 einbinden. Der Anschluss erfolgt über M12-Stecker. Die Node-ID kann über Software eingegeben werden. Damit wird der Sensor ohne weiteren Programmieraufwand in das Netzwerk eingebunden. Anhand der XDD-Datei identifiziert die SPS den Sensor und kann bei Bedarf auf seine Parameter zurückgreifen. Diagnose-LEDs im Sensorkopf informieren das Servicepersonal über den Status der Ethernet-Verbindung und den Sensorbetrieb.

Der Stabsensor für die Zylinderintegration ist mit einer Messlänge von 25 bis 7600 mm erhältlich. Für die externe Montage an der Maschine ist die Sensorvariante mit Aluminiumprofil mit Messlängen von 25 bis 5000 mm lieferbar. Ebenfalls mit Powerlink-Schnittstelle erhältlich sind der Sensortyp mit flexiblem Messstab und die Sensorvariante mit abgesetzter Elektronik. Die Sensoren können bis zu vier Positionen bzw. Geschwindigkeiten mit einer Auflösung von 1 µm erfassen und erfüllen die Anforderungen an dynamische Regeleigenschaften selbst bei anspruchsvollen Antriebsaufgaben.

„Von den exakten Positions- und Geschwindigkeitsmessungen der robusten Sensoren mit Powerlink-Schnittstelle von MTS Sensors werden vor allem die Industriebranchen profitieren, die eine Wegmessung in Echtzeit benötigen“, verspricht Robert Luong, Leiter des Technischen Marketings Industrie bei MTS Sensors. „Hierzu zählen Unternehmen, die Kunststoffmaschinen betreiben, Material verarbeiten und verpacken und Fluidtechnik nutzen. Auch der Bergbau und die Textilbranche können vom neuen Sensor mit Powerlinkschnittstelle profitieren.“

Produktinformation als pdf-Datei

Ihre Ansprechpartnerin für die Pressearbeit:
Carolin Wrede, Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 23 51 / 95 87 – 8409
Sollten Sie ein hochauflösendes Bild in Druckqualität (300 dpi) benötigen, kontaktieren Sie uns bitte unter: carolin.wrede@mtssensors.com