09.10.08 14:17 | Alter der Meldung: 9 Monat(e)

Temposonics® Positionssensor über USB schnell konfiguriert

Mit dem neuen USB-Programmierer von MTS kann ein bereits verbauter Temposonics® Positionssensor am PC schnell konfiguriert und einfach getestet werden.


USB-Programmierer für Temposonics Positionssensor

Bei nicht mehr direkt zugänglichen Sensoren ist so eine Einstellung und Diagnose aus der Distanz möglich. Durch die schnelle Konfiguration reduzieren sich Stillstandzeiten und die Inbetriebnahme wird erheblich verkürzt.

Die Temposonics® Positionssensoren sind bei Lieferung anschlussfertig gemäß Bestellgrößen eingestellt. Der einfach zu bedienende USB-Programmierer ermöglicht eine nachträgliche, komfortable Anpassung von Parametern, wie Auflösung, Messrichtung oder Messbereich. Dazu wird der Programmierer an den Sensor angeschlossen und über ein USB-Kabel mit einem Windows-PC verbunden. Einmal installiert, visualisiert die kostenlos mitgelieferte Software auf dem Monitor des PCs alle Messsignale (Position, Geschwindigkeit und Positions-Differenzmessungen) übersichtlich in Diagrammform. Zudem gibt sie Auskunft über den angeschlossenen Sensor und liefert Diagnosedaten. In der Software können z.B. der Anfangs- und Endpunkt des Messbereichs neu definiert, die Betriebsarten Weg und Geschwindigkeit den Magneten zugeordnet, die Temperatur im Sensorkopf überprüft oder die interne Linearisierung aktiviert bzw. deaktiviert werden. Neben der Einstell- und Testfunktion ermöglicht der USB-Programmierer auch die Aktualisierung der Sensorsoftware.

Mit dem USB-Programmierer lassen sich alle Positionssensoren der R- und G-Serie mit analoger oder SSI-Schnittstelle konfigurieren. Bei den SSI-Sensoren kann über den USB-Programmierer auch eine Umstellung von synchroner auf die neu entwickelte asynchrone Messung erfolgen. Diese ermöglicht Abfragezyklen bis zu 10 kHz für eine dynamische Steuerung in geschlossenen Regelkreisen.

 News als PDF
Ein hochauflösendes Bild des Positionssensors (300 dpi) senden wir Ihnen gerne zu.