25.02.09 08:27 | Alter der Meldung: 9 Monat(e)

Temposonics® Positionssensor mit Ex-Schutz

Die linearen Positionssensoren von MTS gibt es jetzt als Ausführung für den Ex-Bereich. Sie sind damit zugelassen für den Einsatz in einer potentiell explosionsgefährlichen Umgebung mit entzündbaren Gasen (Gruppen IIA, IIB, IIC) und brennbaren Stäube. Eine unabhängige Prüforganisation zertifizierte die Sensoren nach verschiedenen Test gemäß der europäischen ATEX-Direktive 94/9/EG.


Die explosionsgeschützten Positionssensoren der Temposonics® R- & G-Serie erfüllen bei einem Einsatz über Tage die Anforderungen der Gerätekategorien 3D (Zone 2) und 3G (Zone 22). Bei ihrem Betrieb in diesen Gefährdungszonen besteht trotz den entsprechenden Explosionsrisiken keine Gefahr der Entzündung. Die Sensoren sind mit Stab- oder Profilgehäuse und mit analoger, CAN-, SSI- oder Start/Stopp-Schnittstelle erhältlich. Die maximal zulässige Oberflächentemperatur beträgt in einer Gasatmosphäre 135°C, in einer Umgebung mit Staub 100°C.

Die robuste Konstruktion der absoluten Positionssensoren gewährleistet ihre Langlebigkeit und Sicherheit. Verschiedene Zündschutzarten schließen die Sensoren in einer explosionsgefährdeten Atmosphäre als Zündquelle aus. In Ex-Bereichen mit Staub garantiert ein absolut dichtes Sensorgehäuse für den unbedenklichen Einsatz. Mit Schutzart IP67 dringt weder Staub noch Wasser ein. Da sich während des Betriebs keine Funken bilden, können die Sensoren auch in Gasatmosphären sicher betrieben werden.

Mit der ATEX-Zulassung erweitert sich der Einsatzbereich der berührungslosen, verschleißfreien Sensoren von MTS. Explosionsgeschützt messen sie jetzt auch Bewegungen in Ex-Bereichen der Papier-, Textil- und Holzindustrie, der Stromerzeugung und -versorgung, der Farben- und Lackindustrie oder in Gasturbinen.

 News als PDF
Ein hochauflösendes Bild des Positionssensors (300 dpi) senden wir Ihnen gerne zu.