14.05.09 11:43 | Alter der Meldung: 9 Monat(e)

Temposonics® Positionssensor für SIL2-Anwendungen

Die absoluten, berührungslosen Temposonics® Positionssensoren der M-Serie können jetzt auch in sicherheitsbezogenen Anwendungen eingesetzt werden. Sie erfüllen die Anforderungen des Sicherheitsintegritäts-Levels 2 (SIL2) nach EN 61508 und demnach auch die Voraussetzungen des Performance Levels d der EN 13849-1. Damit sind die Wegmesssysteme von MTS zugelassen für Sicherheitsfunktionen an mobilen oder stationären Maschinen. Die Messlängen reichen von 50 mm bis 2.500 mm.


Das hohe Maß an Betriebssicherheit erreichen die M-Serie Positionssensoren durch eingebaute Diagnosefunktionen. Im Sensorkopf werden die Signale überprüft und Abweichungen sofort erkannt. Erst nach dem Diagnosetest leitet der Sensor den Positionswert an die Steuerung weiter. So erreichen Temposonics® einen Anteil ungefährlicher Ausfälle (SFF) von 95 % bei einer Fehlertoleranz der Hardware (HFT) von 0. Sie sind ausgelegt für eine Betriebsart mit hoher Anforderungsrate. Aufgrund der SIL2-Einstufung des Sensors bedeutet das eine mittlere Ausfallwahrscheinlichkeit (PFH) im Bereich von > 10-7 bis < 10-6 je Stunde.

Entwickelt für sicherheitsbezogene Anwendungen unterstützen die Sensoren von MTS aktiv die funktionale Sicherheit und helfen die Sicherheitsziele der gesamten Maschine zu erfüllen. Sie sind in vielen Nutzfahrzeugen und Anlagen einsetzbar, die den besonderen Anforderungen der Sicherheitstechnik entsprechen müssen. In der Mobilhydraulik zählen dazu unter anderem Lenksysteme an Bau- oder Landmaschinen und Überlastsysteme an Kranen.

 News als PDF
Ein hochauflösendes Bild des Positionssensors (300 dpi) senden wir Ihnen gerne zu.