07.02.07 15:27 | Alter der Meldung: 12 Monat(e)

Temposonics® Positionssensor mit EtherCat Schnittstelle


Positionssensor R-Serie EtherCAT

Für eine durchgängige Vernetzung und Datenübertragung in Höchstgeschwindigkeit steht der neue Temposonics® Positionssensor mit EtherCAT Schnittstelle. Er bietet Synchronisierung und Echtzeitverarbeitung bis in die Feldebene für Messlängen von 25-5000 mm (Profil), 25-7600 mm (Stab), 25 mm-20 m (flexibler Sensor). Temposonics sind die weltkleinsten, magnetostriktiven EtherCAT Sensoren. Nicht größer als Sensoren mit herkömmlicher Schnittstelle passen sie problemlos in jede Applikation. Der Stromverbrauch liegt bei nur 80mA.

Ausgelegt für Anwendungen mit bis zu fünf Positionsmagneten erfasst der Sensor sowohl Position und Geschwindigkeit als auch Beschleunigung. Bei asynchroner Messung können sogar 20 Positionen mit einem Messzyklus bestimmt werden.

Die extrem hohe Performance mit einer Auflösung bis herab zu 1µm sowie der Abfragezyklus von bis zu 10kHz ermöglicht Steuerungs- und Regelungskonzepte, die mit klassischen Feldbussystemen nicht ausführbar sind. Die Option der internen Linearisierung ermöglicht eine noch höhere Linearität, so dass gegenüber der Standardausführung eine Verbesserung um den Faktor fünf erreicht wird.

Die 2-fach gekapselte Elektronik im Sensorkopf bietet höchste Betriebssicherheit und EMV-Schutz. In den Sensorkopf eingebaute Diagnose LEDs informieren das Servicepersonal bei der Inbetriebnahme und während des laufenden Anlagenbetriebes über den Sensorstatus. Der flexible und zuverlässige Anschluss an das Netz erfolgt über löt- und schraubfreie, selbstkonfektionierbare Buskabelstecker mit Schneid- bzw. Klemmtechnik. Beim das Einbinden des Sensors in das Netzwerk entfällt ein manuelles Einstellen von Knotenadressen und Baudrate, denn die Adressvergabe erfolgt automatisch durch den EtherCAT Master. Die beiden standardmäßig eingebauten Kommunikationsanschlüsse und der separate Stromanschluss erlauben eine hohe Flexibilität in der Topologiewahl, abgestimmt auf das Layout des Systems.

Zur Positionsbestimmung verwenden Temposonics® die von MTS erfundene magnetostriktive Messtechnologie, die mehrere magneto-mechanische Effekte kombiniert. Ein direkter Kontakt zwischen dem positionsgebenden Magnet und dem Messelement findet nicht statt, so dass die Sensoren vollständig berührungslos und verschleißfrei arbeiten.

News als PDF

Ein hochauflösendes Bild (300dpi) senden wir Ihnen gerne zu.